Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen

18,00 

von Julia Nüsch
Reihe »Wovon träumst du?«
ab 3 Jahre, S. 40, 21 x 26cm
Pappband, matt kaschiert
Fadenheftung, durchg. 4-farbig
EUR 18,00 [D]
erschienen im Februar 2021
ISBN 978-3-934029-84-2

»Selten war eine Dungkugel so poetisch!« AJUM RHEINLAND-PFALZ

Beschreibung

+++ Buch des Monats April 2021 (Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur) +++

Die Tiere sind schockiert! Die Nachricht über einen Mistkäfer, der sich in anderer Leute Träume einschleicht, macht die Runde. Doch das ist nicht alles: Der kleine Käfer schiebt einen riesigen Haufen Mist direkt durch die Traumwege der anderen und rollt die Träume einfach auf. Da stolpert Frau Giraffe schon einmal über ihr Seidentuch und dem schnorchelnden Schaf bleibt nur noch ein leerer See. Eine Lösung muss her! Die Tiere versammeln sich, um den kleinen Käfer zur Rede zu stellen. Ob sie ihre Träume wieder bekommen und der einsame Mistkäfer doch noch zu Freunden kommt? Eine lustige und sensible Geschichte über Freundschaft, Vorurteile und das Träumen.

Julia Nüschs Debüt als Autorin ist zugleich der Auftakt der ersten neuen Reihe „Wovon träumst Du?” unter der Leitung von Anna Kindermann. Humorvoll illustriert Julia Nüsch ihren Text und baut bereits Brücken zu den geplanten Folgebänden, in denen sich die Tiere erneut in traumhafte Abenteuer stürzen.

 

Leseprobe

 

Presse

Deutsche Akademie für Kinder- und Jugendliteratur

BUCH DES MONATS APRIL 2021
»Eine wunderbare Idee, die virtuos in Text und Bild umgesetzt wurde und die Leser:innen auf eine Reise einlädt, in der es nicht nur um Träume, sondern auch um Freundschaft, Vorurteile und das Miteinander geht. Ein wunderbares Bilderbuch!«

Börsenblatt

»Wie alle ihren Traum wiederhaben wollen und schließlich gemeinsam träumen – das muss man gesehen haben!«

Eselsohr

»Einen ganz eigenen Zauber versprüht (…) Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen. Hier hat sich der kleine Mistkäfer in die Träume anderer verlaufen und stößt auf seiner Reise auf Frösche in Gemüseschüsseln, verknotete Giraffen (…). Das 24-seitige Buch lässt junge Leser*innen tief in die Traumwelt der Tiere abtauchen. (…) Dafür gibt es zahlreiche fantasievolle Zeichnungen, welche die Kinder staunen lassen und ihnen zuvor Gesehenes noch einmal auf eine andere Weise präsentieren. Die surrealen Bilder stehen dabei im krassen Gegensatz zu dem, was die Kleinen am Tage mit dem bloßen Auge wahrnehmen. Sie zeigen ihnen, dass kraftvolle Bilder auch im Kopf entstehen können.«

Alliteratus

»Julia Nüsch ist es gelungen, in ihren Bildern den Tieren ihre „normale“ Realität zu lassen und sie gleichzeitig in höchst fantasievolle, verträumte Wesen zu transformieren. (…) Da gibt es die Verspielten und die Aufschneider, die Ängstlichen und die Starken, die guten Kameraden und die Mobbingopfer. Doch sie alle lernen, dass man in Eintracht miteinander auskommen kann, dass Freundschaft das Leben viel schöner macht. (…)
All das findet sich in den Bildern, aber auch in den eingängig und mitreißend geschriebenen Texten, die wie handgeschrieben eingefügt sind. Die vielen Dialoge, Ausrufe und Streitereien machen auch das Vorlesen zu einem besonderen Vergnügen. So traumhaft – und damit thematisch ganz passend – die Bilder auch sind, sie geben dennoch vielerlei anschauliche Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt, die informativ und unterhaltsam zugleich sind. Und vielleicht fragt ihr euch nach der Lektüre sogar, wie denn die Tiere zu ihren merkwürdigen Namen kamen: Johann Wolfgang, Annette, William, Theodor, Rainer Maria, Heinrich und Astrid heißen nämlich nicht nur diese Tiere, ihr könnt die Namen auch in der großen Literatur finden, wenn ihr sucht. Viel Spaß dabei!«

AJuM Rheinland-Pfalz

»Julia Nüsch erzählt die Geschichte um den Mistkäfer Johann Wolfgang und die anderen Tiere mit viel Sinn für Humor. Zugleich ist ihre Sprache sehr zart und einfühlend, sodass Rezipient*innen der Weg in die Welt der Figuren erleichtert wird. Dazu tragen auch die detailreichen und sinnlichen Bilder bei. Die Bilder fangen Gestik und Mimik der Tiere feinfühlig ein und eröffnen Rezipient*innen so die Möglichkeit, sich in diese einzudenken. Selten war eine Dungkugel so poetisch!
Besonders hervorzuheben ist, dass es Julia Nüsch gelingt, mit Freundschaft, Vorurteile und Träume Themen anzusprechen, die zu menschlichen Grunderfahrungen zählen, und zugleich ein literar-ästhetisch beeindruckendes Bilderbuch erschafft. Es verbindet Philosophie und Ästhetik und fordert Rezipient*innen heraus, über eigene Träume und Handlungen nachzudenken. Sehr zu empfehlen!«

kinderbuchlesen

»Visuell verzaubernd: Surreale, fantastische Szenen, die in eine fantasievolle, magische und geheimnisvolle Welt eintauchen lassen. Bildlich ein Genuss. Wunderbar als Gute-Nacht-Geschichte vor der Reise ins Traumland geeignet. Traumhaft schön.«

Kids Best Books

»Ein gelungenes Buch über Toleranz gegenüber den unscheinbaren, verpönten Mistkäfern, die eine wichtige Aufgabe im Ökosystem einnehmen und genau wie alle anderen Tiere nicht nur in ihren Träumen etwas ganz Besonderes sind. Absolut empfehlenswert!«

Lesen und Hören – von Mainbergs Büchertipps

»Ein liebevoll gestaltetes, fantasievolles Buch für Kinder ab 4 Jahren mit einer traumhaften Geschichte!«

katzemitbuch.de

»“Der fleißige Mistkäfer und die Träume der Anderen” ist eine unheimlich fantasievolle und im wahrsten Sinne des Wortes traumhafte Geschichte.«

Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendliteratur eV

»Die Bilder dieses Buches sind wunderschön und liebevoll gezeichnet. Für mich ist dieses Buch ein träumerisches, fantastisches Kunstwerk mit Informationen über einen Käfer, der sich immer nur mit Mist befasst und deshalb nicht so beliebt in der Literatur ist. Hier wird er zu einer wichtigen Hauptfigur.«

webcritics.de

»Die Geschichte um den fleißigen Mistkäfer Johann Wolfgang ist erfrischend anders und auf jeden Fall empfehlenswert zum Vorlesen und selber Entdecken.«

lovelybooks

»Eine tolle Geschichte, mit einem zugleich humorvollen, aber auch sensiblen und liebevollen Inhalt, welcher sehr gut umgesetzt wurde und bei kleinen und großen Kindern gleichermaßen gut ankommt.«

Literaturblog Sabine Ibing

»Die Grafiken sind traumhaft, fangen auf stimmungsvolle Weise die Träume der Tiere ein. Warme, in Naturtöne gehaltene Grafiken im traditionellen Stil, Mischtechnik aus Aquarell und Stiften, machen das Bilderbuch zur Augenweide.«

Bücherstadt Kurier

»lustig, charmant erzählt, traumhaft illustriert und damit ein Schatz fürs Bilderbuchregal«

Diese Bücher könnten Sie auch interessieren…